Trauerfeier-Hilfe-Forum Information & Hilfe Wissenswertes | zum Mitreden Dem Weltbild des Verstorbenen Ausdruck geben

Dem Weltbild des Verstorbenen Ausdruck geben

Dem Weltbild des Verstorbenen Ausdruck geben

Anja_Weiss

Moderator/in

76
13-09-2022, 20:39 #1
Zitate, Dichterworte machen eine Trauerrede professionell, warmherzig und tröstlich.
Bei der Auswahl von Zitaten kommt es sehr darauf an, dass sie das Weltbild des verstorbenen Menschen widerspiegeln.

Je nachdem, ob ein Mensch zu Lebzeiten gläubig, spirituell oder eher weltlich eingestellt war, erhält unsere Trauerrede eine ganz andere Facette - hier deutlich gemacht am Beispiel eines Gartenliebhabers - weltlich:

Du siehst den Garten nicht mehr grünen,
in dem Du einst so froh geschafft.
Siehst Deine Blumen nicht mehr blühen,
weil Dir der Tod nahm alle Kraft.
Schlaf nun in Frieden, ruhe sanft,
und hab' für alles vielen Dank.
Unbekannt

Spirituell:

Mögest Du,
wohin Du gehst,
einen neuen Garten vorfinden,
noch unbestellt, wo Du
mit beiden Armen anpackst,
der Ahnen gedenkst
und den Pflanzen Liebe schenkst,
damit alles bereit ist,
wenn wir nachkommen.
Oliver Steinkamp


Stimmige Grüße,

Anja Weiß
Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15-10-2022, 00:09 von Anja_Weiss.
Anja_Weiss
13-09-2022, 20:39 #1

Zitate, Dichterworte machen eine Trauerrede professionell, warmherzig und tröstlich.
Bei der Auswahl von Zitaten kommt es sehr darauf an, dass sie das Weltbild des verstorbenen Menschen widerspiegeln.

Je nachdem, ob ein Mensch zu Lebzeiten gläubig, spirituell oder eher weltlich eingestellt war, erhält unsere Trauerrede eine ganz andere Facette - hier deutlich gemacht am Beispiel eines Gartenliebhabers - weltlich:

Du siehst den Garten nicht mehr grünen,

in dem Du einst so froh geschafft.
Siehst Deine Blumen nicht mehr blühen,
weil Dir der Tod nahm alle Kraft.
Schlaf nun in Frieden, ruhe sanft,
und hab' für alles vielen Dank.
Unbekannt

Spirituell:

Mögest Du,
wohin Du gehst,
einen neuen Garten vorfinden,
noch unbestellt, wo Du
mit beiden Armen anpackst,
der Ahnen gedenkst
und den Pflanzen Liebe schenkst,
damit alles bereit ist,
wenn wir nachkommen.
Oliver Steinkamp


Stimmige Grüße,

Anja Weiß

Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
 1 Gast/Gäste
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
 1 Gast/Gäste