Trauerfeier-Hilfe-Forum Information & Hilfe Wissenswertes | zum Mitreden Das Trauerredner*in-Alphabet - E

Das Trauerredner*in-Alphabet - E

Das Trauerredner*in-Alphabet - E

Anja_Weiss

Moderator/in

76
24-09-2022, 07:53 #1
Empathie - Einfühlungsvermögen:
Das ist die wichtigste Eigenschaft, die Trauerredner*innen mitbringen sollten!
Hinterbliebene in akuter Trauer um ihren geliebten Menschen sind besonders verletzlich, empfindsam, emotional offen und schutzbedürftig. Sie befinden sich durch den Verlust ihres geliebten Menschen in einem Ausnahmezustand.

Wir als Trauerredner*innen dürfen uns einfühlen in diese trauernden Menschen. Dies gelingt gut, wenn wir mitfühlende Menschen sind und uns an den eigenen Verlust erinnern, den wir erlitten haben, als ein geliebter Mensch uns verließ - sei es durch Tod oder Trennung.

Die Trauerfamilie fühlt sich emotional geborgen im Gespräch und am Trauerfeiertag, wenn wir empathisch mitfühlen, ohne in ihr Leid emotional mit einzusteigen.

Mitmenschliches Verständnis, die Botschaft "ich sehe Dich in Deinem Schmerz, ich halte den Raum für Dich und Deinen Kummer, er darf da sein, und Du bist okay, genau so, wie Du bist und wie Du Dich jetzt fühlst" - dies ist der wahrscheinlich größte Dienst, den wir einem anderen Menschen erweisen können!

Empathische Grüße,

Anja Weiß
Anja_Weiss
24-09-2022, 07:53 #1

Empathie - Einfühlungsvermögen:
Das ist die wichtigste Eigenschaft, die Trauerredner*innen mitbringen sollten!
Hinterbliebene in akuter Trauer um ihren geliebten Menschen sind besonders verletzlich, empfindsam, emotional offen und schutzbedürftig. Sie befinden sich durch den Verlust ihres geliebten Menschen in einem Ausnahmezustand.

Wir als Trauerredner*innen dürfen uns einfühlen in diese trauernden Menschen. Dies gelingt gut, wenn wir mitfühlende Menschen sind und uns an den eigenen Verlust erinnern, den wir erlitten haben, als ein geliebter Mensch uns verließ - sei es durch Tod oder Trennung.

Die Trauerfamilie fühlt sich emotional geborgen im Gespräch und am Trauerfeiertag, wenn wir empathisch mitfühlen, ohne in ihr Leid emotional mit einzusteigen.

Mitmenschliches Verständnis, die Botschaft "ich sehe Dich in Deinem Schmerz, ich halte den Raum für Dich und Deinen Kummer, er darf da sein, und Du bist okay, genau so, wie Du bist und wie Du Dich jetzt fühlst" - dies ist der wahrscheinlich größte Dienst, den wir einem anderen Menschen erweisen können!

Empathische Grüße,

Anja Weiß

Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
 1 Gast/Gäste
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
 1 Gast/Gäste